Fehlermeldung

  • Notice: Undefined index: stefaniehanke in drupal_theme_initialize() (Zeile 100 von /var/www/clients/client17/web21/web/includes/theme.inc).
  • Notice: Trying to get property 'filename' of non-object in _drupal_theme_initialize() (Zeile 146 von /var/www/clients/client17/web21/web/includes/theme.inc).
  • Notice: Trying to get property 'name' of non-object in _theme_load_registry() (Zeile 335 von /var/www/clients/client17/web21/web/includes/theme.inc).
  • Notice: Undefined index: stefaniehanke in theme_get_setting() (Zeile 1440 von /var/www/clients/client17/web21/web/includes/theme.inc).
  • User warning: The following theme is missing from the file system: stefaniehanke. For information about how to fix this, see the documentation page. in _drupal_trigger_error_with_delayed_logging() (Zeile 1156 von /var/www/clients/client17/web21/web/includes/bootstrap.inc).

Trainingsschwerpunkte

Der Umgang mit dem Partner Pferd umfasst viele Facetten. Der erste Kontakt zwischen Pferd und Reiter geschieht immer vom Boden aus. Von dort kann ich die Basis für eine gute Kommunikation aufbauen, Vertrauen schaffen, gegenseitigen Respekt wahren und erste Lektionen erlernen.

 

Je nach Reiter und Pferd variieren daher teilw. die Schwerpunkte oder fließen ineinander über, auch innerhalb einer Reitstunde.

 

Die Beweglichkeit und Körperwahrnehmung des Reiters spielt beim Reiten eine wesentliche Rolle. Reiten ist Bewegung. Daher lege ich großen Wert auf gymnastische Einheiten für den Reiter. Diese Übungen finden am Boden und  auf dem Pferd statt.

Ich empfehle diese regelmäßig, am besten vor jedem Reiten zu praktizieren. Die Losgelassenheit des Pferdes ist nur möglich, wenn auch der Reiter losgelassen ist.

 

Unterstützend arbeite ich mit dem

Trambolin,

Balimo (Bewegungsstuhl),

Flexibar (Schwingstab),

Gymnastikball

Terraband ( Pferd und Reiter),

"Hullahuppreifen"

und Tennisbällen.

 

Ebenso ist es wichtig die Anatomie von Mensch und Pferd in der Basis zu kennen, um die physiologischen Zusammenhänge, die Bewegungsabläufe von Reiter und Pferd zu verstehen. "Was bedeutet "wechselseitiges Treiben", was passiert beim Menschen, und  wie hängt es mit der Abfußfolge des Pferdes zusammen?"  "Warum und wie reagiert das Pferd auf meine Hilfe?" "Warum setzt mich das Pferd in diese Position?" " Wieso reagiert das Pferd auf meine Atmung?" " Warum ist es so wichtig die Abfußolge in den GG  zu kennen und zu erfühlen?"

 

Die Ausbildung von Pferd und Reiter sollte vielseitig und ausgeglichen sein, dies fördert die Motivation und Gesundheit. Zudem fördert sie das gegenseitige Vertrauen. So können auch Ängste von Pferd und/ oder Mensch abgebaut werden. Das Ziel ist eine Harmonie zwischen Pferd und Reiter, eine Leichtigkeit, die gemeinsame Freude und die Motivation zu mehr.....

 

Videofeedback möglich